Lederpalast

Der Saal im Museum ist nach dem Gründer des Deutschen Ledermuseums Hugo Eberhardt benannt. Hier finden regelmäßig wechselnde Veranstaltungen statt.

Neben den beiden festen Programmreihen Kino Kulinarisch und Stummfilm und Ton entstehen in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern des Lederpalasts weitere Reihen, Filmabende oder Kooperationen. Im DLM – Jubiläumsjahr präsentiert das Deutsche Ledermuseum in Kooperation mit dem Lederpalast eine weitere Filmreihe prall gefüllt mit bester Kinounterhaltung, teilweise sogar unter freiem Himmel: 100 Jahre DLM – 100 Jahre Lieblingsfilme.

Weitere Informationen unter: www.lederpalast.de

Filmreihe

100 JAHRE DLM – 100 JAHRE LIEBLINGSFILME

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des DLM präsentieren Museumsdirektorin Dr. Inez Florschütz und Kinomacher Daniel Brettschneider gemeinsam eine Reihe, die deutsches Filmschaffen im Jubiläumsjahr zelebriert. Gezeigt wird eine ganz und gar subjektive Auswahl von insgesamt sechs Lieblingsfilmen, deren Bedeutung, Kraft und Stil gleichermaßen zeitlos wie zeitgemäß bis ins Heute wirken. Für die Filmabende konnten wir mit Panagiotis Tsangalis (AVIO catering & event) unseren langjährigen „Kino Kulinarisch“-Caterer gewinnen, so dass erfrischende Getränke, Cocktails und exquisite Snacks den Filmgenuss begleiten.

Presseresonanz

NÄCHSTE TERMINE

Sa, 7. Oktober 2017

GEGEN DIE WAND

Einlass 19.00 Uhr

Mit diesem Film drangen Emotionen ins Deutsche Kino, wie man sie bis dato nicht kannte. Fatih Akin traf hier mit jeder einzelnen Einstellung die richtige Entscheidung. Und uns in die Magengrube. Wenn sich Wucht, Kraft, Dringlichkeit, Liebe und Schmerz zu gleichen Teilen derart hypnotisch in Bildern begegnen – musikalisch unterlegt mit Folklore und Rock’n’Roll – dann sieht es wohl ziemlich exakt so aus. Ein kompromissloses Ausnahmewerk, bei dem bis ins kleinste Detail alles passt. Ein Pamphlet für und wider die Leidenschaft. Gemacht aus ebenjener. Ein harter Aufprall, welch seltener Glücksfall!

Gegen die Wand, Fatih Akin;  D/TUR 2004, 122 Min., FSK: ab 12 Jahren

Sa, 2. Dezember 2017

Fitzcarraldo

Einlass 19.00 Uhr

Werner Herzog und Klaus Kinski haben zusammen fünf Filme gemacht. Und damit das Antlitz einer Kunstform verändert: Drastisches, mutiges, visionäres Kino, das stets zwischen Exzentrik und Scheitern changiert.

„Fitzcarraldo“, ihr vierter gemeinsamer Film, ist das wohl größte Abenteuer, was jemals aus einer Männer-freundschaft entstand. Und das faszinierende Produkt zweier allerliebster Feinde. Plus Claudia Cardinale natürlich…

Fitzcarraldo, Werner Herzog; D 1982, 157 Min., FSK: ab 12 Jahren

Filmreihe

KINO KULINARISCH

NÄCHSTE TERMINE

Fr, 1. September 2017

EIN DORF SIEHT SCHWARZ

Einlass & Essen ab 18.30 Uhr

Frankreich 1975: Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den „Exoten“ das Leben schwer zu machen. Aber wer mutig seine Heimat verlassen hat und einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich so leicht nicht unterkriegen…

 

Passend zum Film gibt es die kongolesische Spezialität Moambe (Hühnchen mit Chili, Limetten, Ingwer und Erdnüssen) und zum Nachtisch ein ausgebackenes Bananenküchlein mit einem Hauch von Mango.

 

Einlass & Essen ab 18.30 Uhr, Filmbeginn 20 Uhr
Eintritt 9 € – exklusive Essen und Getränke
Vorverkauf im DLM – keine Reservierungen.

Fr, 27. Oktober 2017

Monsieur Pierre geht online

Einlass & Essen ab 18.30 Uhr

Pierre (Pierre Richard) ist Witwer, Griesgram und hasst Veränderungen aller Art. Tagein, tagaus schwelgt er in Erinnerungen an die gute alte Zeit und züchtet seltene Schimmelkulturen im Kühlschrank. Um den alten Herrn zurück ins Leben zu schubsen, verkuppelt seine Tochter Sylvie ihn mit dem erfolglosen Schriftsteller Alex, der Pierre mit dem Internet vertraut machen soll. Das ungewöhnliche Lernduo tut sich mächtig schwer, bis Pierre ausgerechnet über ein Datingportal stolpert. Dank der beruhigenden Anonymität des Internets ent-deckt sich Pierre als Verführer und verabredet sich mit der jungen Flora – zum Glück hat er ja Alex, der sich geradezu anbietet, die Konsequenzen zu tragen…

 

Französisches Kino vom Allerfeinsten gelingt dem Re-gisseur des Kinohits „Und wenn wir alle zusammen-ziehen?“ mit seiner neuen Komödie. Wir servieren dazu hausgemachtes Kalbsfrikassee (natürlich sehr viel deliziöser als im Film!). Zum süßen Abschluss gibt es französische Apfeltarte – bon appétit!

 

Einlass & Essen ab 18.30 Uhr, Filmbeginn 20 Uhr, Eintritt 9 € (exklusive Essen und Getränke). Vor-verkauf und Abendkasse im DLM.

Die Reihe Kino Kulinarisch wird kuratiert von Daniel Brettschneider.

Filmreihe

STUMMFILM UND TON

NÄCHSTE TERMINE

FR, 17. November 2017

Die Abenteuer des Prinzen Achmed

Einlass 19.30 Uhr

Llyphon, Experimentalmusiker und Filmkomponist aus Bremen, vertont am 17. November den deutschen Silhouetten-Animationsfilm „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ im Kino des DLM. Der Scherenschnitt-Film von Lotte Reiniger stammt aus dem Jahre 1926 und handelt von traumhaften Märchenmotiven, die Reiniger aus Tausendundeine Nacht bezog. „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ ist der weltweit älteste noch erhaltene animierte Langfilm. Llyphon wird diesen mit natura-listischen Soundcollagen und Synthesizer-Geräuschen live untermalen.