Goldledertapete, Niederlande, 2. Hälfte 17. Jh. © DLM, C. Perl-Appl
Goldledertapete, Niederlande, 2. Hälfte 17. Jh. © DLM, C. Perl-Appl

In einer Führung durch die Sammlungspräsentation berichtet Kuratorin Leonie Wiegand M.A., aus welchen Lederarten bevorzugt Luxuswaren hergestellt wurden und diese dadurch nur für wenige Menschen erschwinglich waren. Die Kombination von Leder mit kostbaren Materialien wie Gold, Silber oder Platin brachte herausragende Lederdekoration, wie zum Beispiel Goldledertapeten oder exklusive Bucheinbände, hervor.

Eintritt & Führung 8 €

MIT ANMELDUNG

+49 (0) 69 829798 0
info@ledermuseum.de


Unsere Hygienehinweise finden Sie hier.