Zylinderhutschachtel von Johann Wolfgang von Goethe, o.O., Anfang 19. Jahrhundert und Hauschuhe Ulrike von Levetzow, o.O., um 1825 © DLM, C. Perl-Appl

Unterwegs.

Objektpaare im Frankfurter Goethe-Haus und im Deutschen Ledermuseum inspirieren zu Reisegeschichten

Das Frankfurter Goethe-Haus und das Deutsche Ledermuseum kooperieren zum ersten Mal für ein gemeinsames Vermittlungsprojekt zum Thema Reisen.

 

Eine Gruppe von max. 15 Schüler*innen (ab der 7. Klasse) ist eingeladen, zwischen Januar und März 2019 zweimal im Frankfurter Goethe-Haus und darauf zweimal im Deutschen Ledermuseum in Offenbach zu Gast zu sein. In beiden Häusern werden Objektpaare mit Bezug zu Johann Wolfgang von Goethe vorgestellt, die im Zusammenhang mit dem Thema Reisen stehen. Diese dienen als Ausgangspunkt für Geschichten rund um das Reisen, die die Schüler*innen verfassen und anschließend mit der Feder auf Papier schreiben. Abschließend werden die Seiten zu einem Heft gebunden und in einen selbstgestalteten Ledereinband eingeschlagen.

 

Das Projekt wird ermöglicht durch die Förderung der Kulturstiftung der Städtischen Sparkasse Offenbach am Main.

 

Upcycling-Schmuckworkshop © DLM

Filmworkshop © U. Daun

Vom Reststück zum Schmuckstück – Upcycling mit Leder

Schmuckdesign- und Dokumentarfilm-Workshop im Deutschen Ledermuseum

Zu erfahren, dass Kulturtechniken mit nachhaltigen Wirtschaften aber auch mit viel Spaß und Kreativität verbunden sein können, dazu lädt dieses Projekt des Deutschen Ledermuseums (DLM) ein. Ausprobiert wird die Methode des Upcyclings – es entstehen aus Restmaterialien durch eigenes Gestalten neue, hochwertige Gegenstände. Um die Kulturtechnik bekannter zu machen, drehen die Schüler*innen zudem einen Film über den Schmuckdesign-Workshop.

 

Das Projekt richtet sich an Schüler*innen zwischen 12-18 Jahren (eine Schulklasse) und wird an drei aufeinanderfolgenden Tagen im Februar oder März 2019 stattfinden.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Das Programm im DLM ist Teil des Jugend-Video-Kanal-Projekts der KulturRegion FrankfurtRhein-Main. Der dort entstehende Film wird zusammen mit den Filmen anderer Jugend-Projekte aus der Region auf einem Youtube-Kanal veröffentlicht und im Offenen Kanal ausgestrahlt.