LEDER IM WANDEL – Eine Gesprächsreihe im Deutschen Ledermuseum

Das Deutsche Ledermuseum startete 2019 die Gesprächsreihe LEDER IM WANDEL, bei der jetzige Akteuer*innen lederverarbeitender Berufe im Gespräch mit der Frankfurter Kunstjournalistin Dr. Anett Göthe (Folgen 1-3) und mit Museumsdirektorin Dr. Inez Florschütz über die Zukunft des Materials, Innovationen und Nachhaltigkeit sowie Handwerk und Tradition in der Lederbranche diskutieren.

Folge 1 (nur in deutscher Sprache verfügbar)

Mit Dr. Haiko Schulz, Geschäftsführer des Forschungsinstituts Leder und Kunststoffbahnen (FILK) aus Freiberg bei Dresden und Andreas Meyer, Geschäftsführer des Verbands der Deutschen Lederindustrie (VDK) aus Frankfurt am Main.

Folge 2 (nur in deutscher Sprache verfügbar)

Mit Hans-Christian Hammann, Leiter des Offenbacher Traditionsunternehmen Lederwaren F. Hammann in fünfter Generation, Stefan Bruder, einer der Geschäftsführer des seit den 1930er-Jahren bestehenden Rodgauer Familienunternehmens Abro und dem Designerpaar Esther Schulze-Tsatsas und Dimitrios Tsatsas, die ihr Label TSATSAS im Jahre 2012 in Frankfurt/Offenbach am Main gründeten.

Folge 3 (nur in deutscher Sprache verfügbar)

Mit der Designerin Valerie Sietzy von Early (Frankfurt am Main), den Designerinnen Katharina Pfaff und Lisa Frisch von frisch BEUTEL (Frankfurt am Main) sowie dem Sattler und Feintäschner Marlon Navarro von Marlon Navarro Leather Goods (Offenbach am Main).

Folge 4 (nur in deutscher Sprache verfügbar)

Mit dem Frankfurter Kürschner Hans Schwarz, der bereits in vierter Generation Pelze fertigt und nationale wie internationale Auszeichnungen erhalten hat. Unter dem Label "GREEN COUTURE" werden ausschließlich Felle aus Nutztierhaltung oder von invasiven Arten verarbeitet.