Arbeitshandschuh, Fa. Johann Duttiné, Mühlheim am Main, um 1960 © Deutsches Ledermuseum, M. Url
Arbeitshandschuh, Fa. Johann Duttiné, Mühlheim am Main, um 1960 © Deutsches Ledermuseum, M. Url

In einer Führung entdecken Besucher-*innen das facettenreiche Kleidungsstück immer wieder neu. Co-Kuratorin Leonie Wiegand M.A. stellt eine Bandbreite an Formen mit diversen Eigenschaften vor. Die Verwendung von Handschuhen als Schutz- und Arbeitskleidung lässt sich bis in die Antike zurückverfolgen. Ein Modell aus Rauhleder, hergestellt um 1960, weist beispielhaft auf die Verwendung von Leder vor der Entwicklung von Materialien aus Kunststoffen bei Arbeitshandschuhen hin.

Eintritt & Führung 10 €

MIT ANMELDUNG

+49 (0) 69 829798 0
info@ledermuseum.de


Führungen und Workshops finden ab mindestens zwei Personen statt.
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 16:00 Uhr am Vortag der Veranstaltung.