Juli 2022

August 2022

September 2022

Gerne beraten wir Sie

telefonisch unter +49 (0) 69 829798 11
oder per E-Mail vermittlung@ledermuseum.de.

Das Deutsche Ledermuseum bietet zu allen aktuellen Ausstellungen öffentliche sowie auf Anfrage Führungen an. Öffentliche Führungen finden sonntags um 15:00 Uhr und am zweiten Donnerstag im Monat um 18:30 Uhr statt. 

Aktuelle Angebote entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender.
Eintrittspreise, Öffnungszeiten und allgemeine Informationen zu Ihrem Museumsbesuch finden Sie hier.

Exklusive Führungsangebote für Einzelpersonen und Gruppen können zu individuell vereinbarten Terminen gebucht werden. Die buchbaren Führungsangebote umfassen Überblicksführungen zu den aktuellen Ausstellungen sowie spezielle Themenführungen. Alle Führungen können optional auch mit einem Workshop kombiniert werden.

Übersicht Führungen

TSATSAS. Einblick, Rückblick, Ausblick
Wir geben Ihnen Einblicke in den kreativen Arbeitsprozess des Designerpaars Esther und Dimitrios Tsatsas bei der Fertigung ihrer Ledertaschen und -accessoires, die etablierte Gestaltungsraster der Mode verlassen und mit einer ganz eigenen Formensprache überzeugen. TSASTAS verleiht dem Offenbacher Täschnerhandwerk im 21. Jahrhundert wieder eine globale Relevanz.

LEDER.WELT.GESCHICHTE.
Sammlungspräsentation zum 100-jährigen Jubiläum des DLM
In der Ausstellung LEDER.WELT.GESCHICHTE. zeigen wir Ihnen einen Querschnitt durch die einmaligen Bestände und präsentieren anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Museums Highlights der außergewöhnlichen Sammlung. Die Führung endet in unserem interaktiven Projektraum, der die Vielfalt von Leder, artverwandten und alternativen Materialien veranschaulicht. Hier erleben Sie die besondere Haptik des jahrtausendealten Werkstoffs unter dem Motto „Anfassen erlaubt!“.

Lederstadt Offenbach am Main
Das Deutsche Ledermuseum wurde 1917 in der prosperierenden Industriestadt Offenbach am Main gegründet. Lernen Sie ausgewählte Exponate kennen, die den einstmaligen Weltruhm der Offenbacher Lederwaren verdeutlichen. Im Anschluss an die Führung begeben wir uns in unserem interaktiven Projektraum, der die Vielfalt von Leder, artverwandten und alternativen Materialien veranschaulicht. Hier erleben Sie die besondere Haptik des jahrtausendealten Werkstoffs unter dem Motto „Anfassen erlaubt!“.

Für diese Angebote gilt

Gruppengröße: max. 15 Personen
Dauer: 1 Stunde
Kosten: 80 € zzgl. Eintritt

Führungen für Kita, Grundschulen und Sekundarstufe I bis 6. Klasse

Gerne beraten wir Sie

telefonisch unter +49 (0) 69 829798 11
oder per E-Mail vermittlung@ledermuseum.de.

Bei seinem Führungs- und Workshopangebot legt das Deutsche Ledermuseum großen Wert auf interaktive Lernangebote. Diese konzentrieren sich auf ausgewählte Inhalte unserer Ausstellungen, damit sich Kinder auf Augenhöhe mit den Geschichten hinter den Museumsobjekten auseinandersetzen können. Die individuell buchbaren Angebote knüpfen Verbindungen zwischen den Exponaten und der Lebenswelt der Kinder und machen damit die Ausstellungen sinnlich erfahrbar.

Unsere Angebote richten sich nach dem Bildungs- und Erziehungplan für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Hessen (BEP).

KITA und Grundschule (bis einschließlich 2. Klasse)

Erzählführung: Mit Nashorn Hugo und Schnecke Louise auf Zeitreise

dsc01677.jpg

Louise, die Schnecke, und ihr Freund Hugo, das Nashorn, leben im Deutschen Ledermuseum. Eines Tages entdecken sie eine seltsame Kiste. In dieser verbirgt sich ein Portal, dass die beiden auf ein Schiff katapultiert und auf eine Zeitreise schickt. Mit Hilfe des Logbuches von Hugo folgen wir ihren Spuren und begeben uns auf eine Reise zu verschiedenen Objekten im Museum.

In Nordamerika fädeln wir beispielsweise um 1890 gemeinsam Perlen auf, im Offenbach der 1950er-Jahre entdecken wir echte Schlangenhaut und erfahren etwas über die damalige Lederstadt Offenbach. Aber es zieht uns auch in das Reich der Pharaonen, wo wir ein 6000 Jahre altes Objekt kennenlernen und erfahren, was es an artverwandten Materialien zu Leder gibt. Viele weitere spannende Stationen erwarten uns auf der Zeitreise durch die Ausstellung.

Eine Paperbag für Louise

dsc01749.jpg

Die Schnecke Louise und das Nashorn Hugo sind auf der Suche nach der Schultertasche OLIVE, Louises Lieblingstasche des Labels TSATSAS. Sie besteht nur aus einem einzigen Stück Leder. Doch leider ist sie nirgendwo mehr zu finden. Hugo tröstet Louise und kommt dabei auf eine Idee: Wir machen uns die Tasche aus Papier einfach selbst nach.

Bevor wir versuchen Hugos Plan in die Tat umzusetzen, lernen wir den kreativen Arbeitsprozess des Designerpaars Esther und Dimitrios Tsatsas kennen und werden dabei selbst zu Designer*innen. Wir sammeln erste Ideen für eine Tasche an einem Moodboard und zeichnen einen eigenen Entwurf. Um Hugo zu unterstützen Louise aufzuheitern, schneiden wir Schnittmuster für die Tasche zu und führen diese aus Papier zusammen. Mit verschiedenen Perlen könnt Ihr die Tragekettchen eurer Tasche individuell gestalten.

Grundschule bis Sekundarstufe I. (3. bis 6. Klasse)

Museumstieren auf der Spur

Hier kriecht eine Schnecke, dort turnt ein Affe, da steht ein Bison. Augenblick…hören wir nicht auch einen Drachen fauchen? Eine Menge faszinierender Tiere tummeln sich im Deutschen Ledermuseum. Da müssen wir manchmal ganz genau hinschauen, bis wir alle entdeckt haben.

Mit einer eigenen Tierfigur in der Hand begeben wir uns gemeinsam auf Entdeckungsreise. Wir finden gemeinsam heraus, dass Tiere und Fabelwesen schon seit langer Zeit eine Symbolkraft für den Menschen haben. Dabei erfahren wir auch, dass Leder ein vielseitiger Werkstoff ist, der auf der ganzen Welt verwendet wurde, und was es an artverwandten Materialien zu Leder gibt.

Für Kita, Grundschulen und Sekundarstufe I (bis 6. Klasse) gilt

Kosten: 44 € bis 10 Kinder | 4 € pro Kind ab 11 Personen; inkl. Eintritt

Buchungsmodalitäten

Wir weisen darauf hin, dass ein vereinbarter Termin einer Führung bis zu 48 Stunden vorher ohne Kosten für die Auftraggeber*innen abgesagt werden kann.

Bei einer Absage innerhalb des Zeitraums von 48 Stunden bis zu dem vereinbarten Termin muss das Deutsche Ledermuseum 50% des Kostenbeitrags in Rechnung stellen.

Gerne beraten wir Sie

telefonisch unter +49 (0) 69 829798 11
oder per E-Mail vermittlung@ledermuseum.de.

Die abwechslungsreichen Workshops im DLM bieten Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen die Möglichkeit, selbst gestalterisch aktiv zu werden und sich mit den Themen des Museums kreativ auseinanderzusetzen. In der Samstagswerkstatt finden nach Anmeldung öffentliche Workshops im Wechsel für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene statt.

Aktuelle Angebote entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender.
Exklusive Workshops können für Einzelpersonen und Gruppen zu individuell vereinbarten Terminen gebucht werden.

Workshops für Kinder und Jugendliche

Angeregt von den Eindrücken eines kurzen Ausstellungsbesuchs, können die jungen Teilnehmer*innen mit verschiedenen Materialien und Techniken experimentieren und ihre selbst gestalteten Ergebnisse mit nach Hause nehmen.

Leder-Accessoires
Nach einem Einblick in die Ausstellungen LEDER.WELT.GESCHICHTE. oder DAS IST LEDER! Von A bis Z fertigen die Teilnehmer*innen aus dem Werkstoff Leder kleine Accessoires an.

Stofftaschen stempeln
Nach einem Einblick in die Ausstellungen LEDER.WELT.GESCHICHTE. oder DAS IST LEDER! Von A bis Z gestalten die Teilnehmer*innen individuelle Stempel in Tieroptik zum Bedrucken von Stofftaschen.

Für diese Angebote gilt

Gruppengröße: max. 20 Personen
Dauer: 1 Stunde
Kosten: 88 € bis 10 Kinder, ab 11 Kindern 8 € pro Person

Flip-Flops
In der Ausstellung LEDER.WELT.GESCHICHTE. entdecken die Teilnehmer*innen Schuhe aller Art und kreieren in der Werkstatt Flip-Flops aus Leder.

Für dieses Angebot gilt

Gruppengröße: max. 12 Personen
Dauer: 3 Stunden
Kosten: 120 € bis 10 Kinder, ab 11 Kinder 12 € pro Person

HINWEIS: Für die Workshops mit dem Werkstoff Leder stehen auch vegane Alternativen bereit. Bitte geben Sie im Vorfeld bei der Buchung an, ob Sie an diesen Materialien interessiert sind.  

Workshop als Kindergeburtstag

Das Geburtstagskind und seine Gäste erwartet eine spannende Entdeckungstour durch das Museum, bei der ausgewählte Exponate betrachtet und erforscht werden. Nach einer kurzen Pause, in der sich die Gruppe mit mitgebrachten Snacks und Getränken stärken kann, geht es in die Museumswerkstatt. Am Ende der Feier können die Teilnehmer*innen das Selbstgeschaffene mit nach Hause nehmen.

Thema: nach Absprache aus dem Workshop-Angebot für Kinder und Jugendliche des DLM wählbar.

Für dieses Angebot gilt

Anzahl der Teilnehmer*innen: max. 12 Kinder
Dauer: 2 oder 3 Stunden
Kosten: 2 Stunden 100 €, 3 Stunden 135 €; die Eltern des Geburtstagskindes haben freien Eintritt.

Workshops für Erwachsene

Lokale Designer*innen und Künstler*innen geben in den Workshops professionelle Einblicke in die Gestaltung von Bucheinbänden, Schmuck oder Accessoires aus Leder.

Schmuckstücke aus Leder
Nach einer Kurzführung im Projektraum DAS IST LEDER! Von A bis Z gestalten Sie unter Anleitung der Designerinnen von frisch Beutel Schmuckstücke aus Leder.

Portemonnaie
Nach einer Kurzführung durch die Sammlungspräsentation LEDER.WELT.GESCHICHTE. unterstützt Sie Feintäschnerin Karla Marquardt bei der Anfertigung eines Lederportemonnaies.

Smartphone-Hülle
Nach einer Kurzführung im Projektraum DAS IST LEDER! Von A bis Z fertigen Sie unter Anleitung von Feintäschnerin Karla Marquardt eine Hülle für Ihr Smartphone an.

Leporello gestalten
Nach einer Kurzführung im Projektraum DAS IST LEDER! Von A bis Z gestaltet Buchbinderin Anke Schmidts-Schopper mit Ihnen ein Leporello.

Für diese Angebote gilt

Dauer und Kosten variieren nach Workshop und Gruppengröße.

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns

telefonisch unter +49 (0) 69 829798 11
oder per E-Mail vermittlung@ledermuseum.de.

Buchungsmodalitäten

Wir weisen darauf hin, dass ein vereinbarter Termin eines Workshops oder auch eines Kindergeburtstags bis zu 48 Stunden vorher ohne Kosten für die Auftraggeber*innen abgesagt werden kann.

Bei einer Absage innerhalb des Zeitraums von 48 Stunden bis zu dem vereinbarten Termin muss das Deutsche Ledermuseum 50% des Kostenbeitrags in Rechnung stellen.