NÄCHSTE TERMINE

Sa, 7. Dezember 2019, 12.00–15.00 Uhr

Weihnachtsgeschenke selbstgemacht

… während die Eltern shoppen gehen!

Nach einer halbstündigen Führung durch den Projektraum DAS IST LEDER! Von A bis Z geht es in die Leder-Werkstatt. Hier können nach Mustervorlagen oder eigenen Ideen kleinere ­Taschen, Etuis, Handyhüllen und Schlüsselanhänger aus bunten Lederstücken gestaltet und mit Knöpfen, Nähten oder Lochmuster verziert werden. Bei der eigenen Kreation werden die Teilnehmer*innen durch erfahrene Vermittler*innen des Museums unterstützt. Angebot für Kinder ab 8 Jahren.

 

Eintritt, Führung & Workshop inkl. Material 8 €. Mindestteilnehmer*innenzahl: 6 Personen. Anmeldung bitte bis 2. Dezember 2019 unter Tel. 069 829798-0 oder info@ledermuseum.de.

Do, 12. Dezember 2019, 18.30 Uhr

Status und Macht

Der Schuh als Zeichen von Identitäten

Bei einem Rundgang durch die Ausstellung STEP BY STEP: Schuh.Design im Wandel wird ­aufgezeigt, wie der Schuh auch als Statussymbol Reichtum und Macht signalisiert. Für Reichtum standen die kostbaren, mit Gold und Silber verzierten und mit aufwendigen Stickereien ­versehenen Modelle, aber auch die im 16. Jahrhundert bei Bessergestellten üblichen Stelzschuhe, die vor ­Unrat und Schmutz auf den Straßen schützten.

 

Eintritt & Führung 8 €.

So, 29. Dezember 2019, 15.00 Uhr

Anfassen erlaubt!

… und das in einem Museum

Unter dem Motto „Anfassen erlaubt!“ lädt der multi­­mediale Projektraum dazu ein, sich selbst mit dem jahrtausendealten Werkstoff Leder vertraut zu machen. In Form eines Lederalphabets von A wie Antilopenpergament bis Z wie Ziegen­leder werden ausgewählte Objekte mit ihrer Leder­art und einer eigenen „Fühlstation“ vorgestellt. Die Vielfalt von Leder, ihre unterschied­lichen Gestaltungsweisen können an senso­rischen Taststationen individuell erfühlt und dazu umfangreiche Informationen abgerufen werden. Wie fühlt sich beispielsweise Rochenleder an? Und wie ist es eine Schlangenhaut zu streicheln?

 

Eintritt für Erwachsene 10 €, für Kinder bis 15 Jahre 3 €, mit Familienkarte (2 Erwachsene und 2 Kinder) 20 €.