NÄCHSTE TERMINE

So, 25. August 2019, 15.00 Uhr

Sammlung im neuen Glanz

Zur Neukonzeption des DLM

Museumsdirektorin Dr. Inez Florschütz führt durch die aktuellen Ausstellungen DAS IST LEDER! Von A bis Z und LEDER.WELT.GESCHICHTE. 100 JAHRE DEUTSCHES LEDERMUSEUM (1917–2017), die heutige wissenschaftliche und gestalterische Museumsstandards verkörpern und stellt sie Teilen der in die Jahre gekommenen Dauerausstellung aus den 1970er/80er-Jahren gegenüber.

 

Eintritt & Führung 10 €.

Sa, 7. September 2019, 11.00–13.30 Uhr

In Leder gebunden – Buchbindekunst selbstgemacht

Workshop und Kurzführung

Nach einer Kurzführung in DAS IST LEDER! Von A bis Z führt die Offenbacher Buchbinderin Anke Schmidts-Schopper von adlibitum, in die traditionelle Buchbindekunst ein. In dem zweieinhalbstündigen Workshop fertigen die Teilnehmer*innen ihr eigenes, in Leder umhülltes Schreibheft aus edlem, handgeschöpftem Papier und umschlagen es mit der sogenannten Kopertenbindung in hochwertigem Leder.

 

Weitere Infos hier.

Do, 12. September 2019, 18.30 Uhr

Gut aufbewahrt!

Das Aufbewahren von Dingen und Materialien ist seit jeher Teil der täglichen Routine. Dazu gehören Lebensmittel, Werkzeuge oder Schmuckstücke. Die Kombiführung in DAS IST LEDER! Von A bis Z, LEDER.WELT.GESCHICHTE. 100 JAHRE DEUTSCHES LEDER-MUSEUM (1917–2017) und IN BEZUG GESETZT: Objekte berichten aus Afrika stellt eine Vielzahl an Lederexponaten vor, die aus dem menschlichen Alltag nicht wegzudenken waren und sind.

 

Eintritt & Führung 8 €.

So, 15. September 2019, 11.00 Uhr

Start-up Leder: Junges Lederdesign aus Rhein-Main

LEDER IM WANDEL: EINE GESPRÄCHSREIHE DES DLM

Unter dem Motto „Start-up Leder: Junges Lederdesign aus Rhein-Main“ geht die DLM Gesprächsreihe LEDER IM WANDEL in die dritte Runde: Junge Lederdesigner*innen aus der Region berichten über ihre Motivation ein Start-Up-Unternehmen zu gründen. Sie erzählen von ihren Erfahrungen hinsichtlich ihres Handwerks und der Nachfrage nach ihren Produkten. Dabei spielen Nachhaltigkeit und Digitalisierung eine Rolle, ebenso die Frage nach dem Standort Offenbach am Main/Rhein-Main.

 

Weitere Infos hier.